Aktuelles

 

BMBF-Newsletter zur Gesundheitsforschung Nr. 82

HODOKORT-Studie zur Hörsturztherapie wird mit zwei Millionen Euro gefördert

Das BMBF hat in seinem aktuellen Newsletter zur Gesundheitsforschung vom Februar 2017 einen Artikel zur HODOKORT-Studie veröffentlicht. Die Studie wird unter der Leitung der Universitätsmedizin Halle (Saale) und in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Studienzentrum für HNO-Heilkunde und dem KKS Halle an 40 Studienzentren in Deutschland durchgeführt. Den Newsletter können Sie hier einsehen: http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/_media/NL_82_barrierefrei.pdf

 

BMBF-Bekanntmachung

"Richtlinie zur Förderung klinischer Studien mit hoher Relevanz für die Patientenversorgung"

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat seine jährliche Ausschreibungsrunde zur Förderung klinischer Studien gestartet. Die Ausschreibung erfolgt innerhalb des BMBF-Rahmenprogramms „Gesundheitsforschung“.
Berücksichtigt werden:

  • wissenschaftsinitiierte, multizentrische, prospektive, kontrollierte, klinische Studien mit Patientinnen und Patienten zum Wirksamkeitsnachweis von therapeutischen, diagnostischen oder prognostischen Verfahren mit konfirmatorischer Zielsetzung
  • systematische Übersichtsarbeiten von klinischen Studien nach internationalen Standards.

Die Studien sollen Fragestellungen mit möglichst hohem Wert für die betroffenen Patientinnen und Patienten und für den medizinischen Alltag in Deutschland haben. Es werden insbesondere solche Projekte gefördert, die durch das Schließen von Evidenzlücken eine hohe Relevanz für das Gesundheitssystem aufweisen.
Abgabetermin: 7.4.2016

Weitere Informationen auf der Webseite http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/6298.php.
Quelle: Bundesanzeiger vom 7.1.2016

 

Neue Studie zur Behandlung von Patienten mit AML gestartet

BLAST-Studie rekrutiert 1. Studienteilnehmer

Unter Leitung von Prof. C. Müller-Tidow testet die Studie die Wirksamkeit und Sicherheit eines neuen Medikamentes zur Therapie der Akuten Myeloischen Leukämie. Deutschlandweit sollen an 24 Prüfstellen 196 Patienten behandelt werden. Das KKS Halle unterstützt durch Studienkoordination/Projektmanagement, klinisches Monitoring, Daten- und Safetymanagement. Siehe auch Pressemitteilung. (Stand: 1.12.2015).

 

Rekrutierungsphase der Miracle-Studie abgeschlossen- 1001Teilnehmer rekrutiert.

Präventionsstudie zu Grüntee-Extrakt als Nahrungsergänzungsmittel zur Vermeidung metachroner kolorektaler Adenome

Der letzte Teilnehmer wurde Ende Mai 2015 in die MIRACLE- Studie eingeschlossen. Für die in der breiten Öffentlichkeit wahrgenommene Studie unterstützt das KKS die Studie hinsichtlich der Studienkoordination, des klinischen Monitoring und dem Datenmanagement (Stand: 24.09.2015).Weitere Informationen auf der Webseite MIRACLE.

 

>Intensified CHemotherApy in advanced coloRecTal cAncer (CHARTA) FOLFOX/bevacizumab with or without irinotecan in first-line treatment for metastatic colorectal cancer. A randomized phase II study (AIO 0209).

CHARTA-Studie zum metastasierten kolorektalen Karzinom – Rekrutierungsphase beendet/250 Studienteilnehmer

Die Studie testet die Effektivität der 4-fach Kombination (FOLFOXIRI/Bevacizumab) gegenüber der 3-fach Kombination ohne Irinotecan hinsichtlich des progressionsfreien Überlebens nach 9 Monaten und weiterer Endpunkte. 60 Zentren beteiligen sich deutschlandweit an der Studie. Das KKS Halle unterstützt die Zentren durch Studienkoordination, klinisches Monitoring, Daten- und Safetymanagement. (Stand: 23.12.2014)

 

 

Zwischenstand der Miracle-Studie - 500 Teilnehmer rekrutiert

Präventionsstudie zu Grüntee-Extrakt als Nahrungsergänzungsmittel zur Vermeidung metachroner kolorektaler Adenome

Derzeit werden deutschlandweit an 40 Zentren Probanden für die Studie rekrutiert. Für die in der breiten Öffentlichkeit wahrgenommene Studie unterstützt das KKS die Studie hinsichtlich der Studienkoordination, des klinischen Monitoring und dem Datenmanagement. (Stand: 09.12.2013)

Weitere Informationen auf der Webseite MIRACLE.

 

Förderzusage der Deutschen Krebshilfe für das KKS-Projekt

„Nutzen einer prätherapeutischen und postoperativen Begutachtung älterer Patienten mit kolorektalem Karzinom und Betrachtung des Entscheidungsfindungsprozesses bezüglich der Teilnahme an klinischen Studien - Motivation von Studienpersonal und Patienten (AMOTE)“

Für dieses erste, vom KKS und IMEBI initiierte und von der DKH geförderte Projekt hat das KKS im Jahre 2010 die Komplexbetreuung übernommen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurden über 200 Teilnehmer rekrutiert (Stand: 01.03.2014)

Weitere Informationen auf der Webseite der Medizinischen Fakultät der Martin - Luther - Universität Halle - Wittenberg / Pressemitteilung.

 

Medizinische Fakultät feiert 10-jähriges Bestehen des KKS

Festveranstaltung zum Jubiläum des KKS Halle

In Anwesenheit von Angehörigen der Fakultät und des Klinikums fand ein Symposium zu Gründung, Entwicklung und Kooperationen des KKS statt. (Stand: 05.02.2013)

Weitere Informationen hier, sowie auf der Webseite der Medizinischen Fakultät der Martin - Luther - Universität Halle - Wittenberg / Pressemitteilung.

 

Studieninformation Petacc-6 - Patientenrekrutierung vorfristig erfolgreich beendet

Internationale Rektumkarzinomstudie: 154 Prüfzentren in Deutschland initiiert, 737 Patienten randomisiert (1094 weltweit)

In Kooperation mit der Klinik für Innere Medizin IV (Prof. Schmoll, Leiter der Klinischen Prüfung) fungiert das KKS Halle als Studienzentrale für den deutschen Teil der Studie. (Stand: 20.9.2011)

Weitere Informationen in der Projektübersicht